Raus aus der Grübelspirale

Gedanken kreisen, weil die Stimmung auf der Arbeit schlecht ist, weil die Krise mit dem Partner nicht lösbar scheint, weil…
Gründe für diese unendlichen Grübelspiralen gibt es viele. Doch lösen diese Endlos-Gedanken selten das Problem. So gelingt es Dir aus dem Denk-Karussell auszusteigen!


Der Kopf will einfach nicht abschalten! Dabei hat man sich doch schon x-mal gesagt, dass es doch eh nichts bringt… Immer wieder taucht sie auf, diese eine Frage, diese eine Situation und die Gedanken wollen einfach nicht auf das ‘Stopp’ das man schon lange ausgesprochen hat, hören.

“To-Do-Listen erstellen, Listen mit meinen Wünschen und Träumen schreiben: Das hat mir immer geholfen; Perioden der Trübseligkeit und Unsicherheit zu überwinden. Mich zu inspirieren und mein Leben zu ordnen.”
– Sasha Hagen, Autorin und Gründerin von todolistblog.com

 

Konzentration auf Schönes

Besser funktioniert folgendes: konzentriere Dich bewusst auf das Tun von schönen Dingen und nutze dabei einen einfachen Trick.

Schreibe Dir eine Liste mit 10 bis 20 Dingen, die Du gerne tust. Schreib dabei einfach alles auf, was Dir in den Kopf kommt. Gerne Kleinigkeiten wie Kaffee trinken oder auch große Leidenschaften wie Reisen um die Welt. In trüben Zeiten kramst Du dann diese Liste heraus (oder setzt Dich eben erst einmal hin, um sie zu erstellen) und schon sind 1. Deine Gedanken bei schönen Dingen und 2. entscheide Dich dann für eine Sache von dieser Liste, die Du konkret tust bzw. dieser Sache einen Schritt näher kommst (z.B. einen konkreten Planungsschritt für Deine nächste Reise unternehmen). Damit justierst Du Dich wieder auf das Hier und Jetzt und die schönen Dinge im Leben.

Wenn Du Lust hast, kannst Du Dich auf der Webseite von Sasha Cagen inspirieren lassen, die Listen aus aller Welt sammelt und publiziert.

Lösungsideen für konkrete Herausforderungen erarbeiten

Dummerweise bewertet unser Gehirn negative Erlebnisse und Gedanken wichtiger als positive. Langfristig hilft es beim Versinken in Grübelfallen daher nur, unserm Kopf klar zu machen, wo Lösungsideen schlummern. Da kann ein Tagebuch helfen, in dem Du jeden Abend 5 bis 10 Minuten in kurzen Stichpunkten festhälst, was Dich am Tag gestresst und was Dich gefreut hat. Du kannst Dich dabei natürlich auch auf einen ganz bestimmten Bereich Deines Lebens konzentrieren, der Dir immer wieder Grund zum Grübeln liefert, z.B. Dein Job, Deine Partnerschaft….

Wichtig ist dann das 14-tägige Review bei dem Du durch Deine Aufzeichnungen blätterst. Hier zeigt sich dann wahrscheinlich ganz deutlich, was regelmäßig an Deinen Nerven zehrt. Für diesen Bereich solltest Du nun ganz konkret nach einer Lösungsidee suchen – kannst Du den Konflikt vielleicht ansprechen, der immer wieder unterschwellig da zu sein scheint oder Deine Führungskraft bei einer Aufgabe, die Dir Sorgen bereitet um konkrete Unterstützung bitten? Sollte der Job allgemein das Kopfzerbrechen bereiten, kannst Du nun an einer konkreten Alternativ-Strategie arbeiten. Mache Dir für dieses Review und das Erarbeiten konkreter Ideen einen festen Termin mit Dir aus: z.B. eine Stunde lang nach Jobs suchen, die Dich interessieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Join 300+ Amazing Entrepreneurs who took the risk and succeeded!

Here is your chance to be part of the exclusive Freedom Empowerer Group!

 

Start to grow your business with the best tips!

Here is your chance to get access to my exclusive freebies!

Start to grow your business with the best tips!

Here is your chance to get access to my exclusive freebies!

Mach es wie 200+ andere & trag’ dich ein!

In meinem Newsletter halte ich dich auf dem Laufenden zu aktuellen Themen & Terminen.