Souverän bleiben in schwierigen Gesprächssituationen | SummerSchool Vol. IV

Vielleicht kennst Du auch diese Gesprächssituationen, wo Du Dich im Anschluss an das Gespräch fragst, wieso Dir jetzt erst die passende Antwort einfällt? Oder Du bist gar nicht zu Wort gekommen und sitzt hinterher mit noch drei Arbeitsaufträgen da, die alle nicht mehr in die Arbeitswoche passen werden? Du solltest Dich solchen Kommunikationsverläufen nicht hilflos ausliefern. Ein paar simple Gesprächstechniken, die heute Thema in der SummerSchool | Kommunikationspsychologie sind, können Dir helfen, souverän zu bleiben, das Heft in die Hand zu nehmen und Gespräche gezielt so zu steuern, dass Du Deine Ziele umsetzen kannst.

Souverän im Gespräch: Erwartungen klären – Komplexität reduzieren

Viele Menschen neigen dazu, in Gesprächen und Verhandlungen ihren eigenen Standpunkt wortreich zu vertreten, sich bei Angriffen sogar vehement zu rechtfertigen, ohne das Gegenüber ausreichend zu befragen. Du hast aber nur dann eine Chance, Dein Gegenüber durch wirksame Argumente zu beeinflussen, wenn Du seinen Standpunkt, seine Wünsche und Denkweisen kennst. Genau dies erreichst Du durch das Fragenstellen, wobei es jedoch nicht ganz unwichtig ist, welche Fragen Du stellst und zu welchem Zeitpunkt.

Zunächst gilt es, zwischen offenen und geschlossenen Fragen zu unterscheiden. Mit offenen Fragen erhältst Du möglichst viele Informationen, während geschlossene Fragen eine Entscheidung vorbereiten und den ‚Sack zu machen’.

Viele Menschen haben das Gefühl, dass ihnen Gespräche häufig aus der Hand gleiten und nicht sie, sondern ihre Gesprächspartner das Gespräch führen. Das entscheidende Mittel, um das Gespräch zu steuern, ist nicht, mehr Gesprächsanteile zu haben als der andere. Es geht vielmehr darum, die Richtung des Gesprächs zu steuern, je nach Gesprächsziel. Und das gelingt in erster Linie über Fragen. Natürlich musst Du auch Deinen Standpunkt klarmachen, aber um die Fäden in der Hand zu halten, kommt es darauf an, die richtigen, zielführenden Fragen zu stellen und immer wieder auf die eigenen zielführenden Fragen zurückzukommen, wenn der Gesprächspartner abweicht.

Kritik konstruktiv formulieren

Das alleinige Heil in der Kommunikation liegt leider nicht darin, Gespräche durch Fragen zu steuern. In guten Gesprächen geht es immer um eine Balance zwischen dem zielorientierten Steuern durch Fragetechniken, dem Eingehen auf den Gesprächspartner und der Fähigkeit, selbst klar Stellung zu beziehen.

Den eigenen Standpunkt kannst Du auf zwei verschiedene Arten vertreten: das Gegenüber angreifend, indem Du versuchst Verantwortung/ Schuld wegzuschieben oder bei sich bleibend, indem Du erläuterst, was in Dir vorgeht und dies klar benennst.

Diese Unterscheidung wird in der Kommunikationspsychologie ‚Ich-/ Du-Botschaften’ genannt.

Du-Botschaften lösen in der Regel Widerwillen und Widerspruch aus. Der Gegenüber rechtfertigt sich, da ihm die Schuld zugeschoben wird. Verletzung und Ärger sind weitere typische Reaktionen auf Du-Botschaften.

Diese Botschaften beginnen häufig mit ‚Du’ bzw. ‚Sie’, weil sie das Fehlverhalten des anderen herausstellen. Eine solche Du- oder Sie-Botschaft ist wie ein ausgestreckter Zeigefinger.

Alle diese Varianten beinhalten die Botschaft: „Du bist nicht o.k.!“, und beeinträchtigen damit den Selbstwert (das O.k.-Gefühl) der anderen Person und gefährden unsere Beziehung. Bei Du-Botschaften schließe ich für meine Person, meine Seite die Möglichkeit einer Veränderung aus.

Ich-Botschaften dagegen lösen in der Regel Betroffenheit aus. Das Gegenüber wird nachdenklich und ist eher zu einer Klärung bereit.

Diese Sätze stellen die eigene Wahrnehmung in den Mittelpunkt und die eigene Sichtweise und zum Teil auch das eigene Gefühl werden geschildert. Solche Sätze beginnen häufig mit dem Wort ‚Ich’. Deshalb heißen Sie ‚Ich-Botschaften’.

Die ‚Ich-Botschaft’ ist die wichtigste Technik, um die Kommunikation in kritischen Situationen souverän zu gestalten.

Verständnissicherung betreiben

Während Du mit den Ich-Botschaften aktiv als Sender einer Botschaft den Gesprächsverlauf gestalten kannst, ist das aktive Zuhören ein Gestaltungsinstrument, wenn Du auf der Empfängerseite der Kommunikation bist, jedoch auch einen aktiven Gesprächsverlauf gestalten willst.

Die Technik wurde von Carl Rogers, dem Begründer der Gesprächspsychotherapie, entwickelt und soll dem Gesprächspartner durch Empathie und Akzeptanz vermitteln, dass er mit seinen Gefühlen und Bedürfnissen akzeptiert wird und er sich verwirklichen kann. So sollen beim Aktiven Zuhören also einerseits die Gefühle und Bedürfnisse des Gesprächspartners verbalisiert werden – die Methode eignet sich aber auch zum gezielten Zusammenfassen und sachlichen Nachfragen.

Die menschliche Fähigkeit Informationen aufzunehmen, ist begrenzt. Meist denken wir, dass wir alles verstanden hätten, dabei haben wir manches gar nicht mitbekommen oder nur durch unsere ganz individuelle Brille wahrgenommen. Dieses Phänomen kennst Du bestimmt auch noch von der einen oder anderen ‚Stille Post’-Übung aus Schule oder Kindergarten. Unsere Wahrnehmung ist also extrem selektiv und es gilt, etwas zu tun, was unsere Fähigkeit zuzuhören verbessert, um die Kommunikation mit anderen zu verbessern. Natürlich kannst Du Fragen stellen, Notizen machen etc., jedoch ist es angebracht zentrale Aussagen direkt im Gesprächsverlauf einmal mit eigenen Worten zusammen zu fassen. Das – unter anderem – nennt man ‚Aktives Zuhören’.

SummerSchool | wie geht es weiter?

In der nächsten Woche (31.07.) geht es weiter mit einem abschließenden Ausschnitt aus meinem E-Book „Ganz klar: sagen, was ich wirklich meine!“, das du in meinem Shop erhältst.

Der abschließende Beitrag beschäftiget sich mit der Frage

E-Book
Ganz klar!
Jetzt kaufen

4 Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Join 300+ Amazing Entrepreneurs who took the risk and succeeded!

Here is your chance to be part of the exclusive Freedom Empowerer Group!

 

Start to grow your business with the best tips!

Here is your chance to get access to my exclusive freebies!

Start to grow your business with the best tips!

Here is your chance to get access to my exclusive freebies!

Mach es wie 200+ andere & trag’ dich ein!

In meinem Newsletter halte ich dich auf dem Laufenden zu aktuellen Themen & Terminen.