Typische Anzeichen für den inneren Frühling

Ich arbeite mich mit euch hier gerade so langsam durch die Jahreszeiten des Zyklus und es ist für mich (derzeit in meinem inneren Herbst) gerade ziemlich merkwürdig etwas über den inneren Frühling zu schreiben.

 

Doch gleichzeitig ist es eben auch ganz gut, sich zu vergegenwärtigen, dass es auch wieder leichtere Zeiten geben wird – und zwar schon in zwei Wochen! Derzeit bin ich stark fokussiert und im absoluten Work-Mode und habe echt keinen Bock auf Blabla und irgendwelche Spielereien. Hier ist gerade No Bullshit-Zeit. Unvorstellbar gerade, dass ich in zwei Wochen wieder Lust auf Unnützes haben werde. Doch genau dafür steht der innere Frühling: Spaß & Spiel!

Lies rein, welche typischen Anzeichen es für den inneren Frühling gibt und speichere dir den Beitrag auch gerne ab, um dich in den Zeiten, wo du nicht im inneren Frühling bist, daran erinnern kannst, dass es auch wieder leichtere Zeiten geben wird.

Wie erlebst du deinen inneren Frühling?

Denn nur wenn du deinen Zyklus für dich regelmäßig aufzeichnest, kannst du die für dich typischen Anzeichen für die jeweilige Jahreszeit erkennen – und die können auch anders sein als die typischen Kennzeichen, die ich dir hier nenne. Diese können dir aber eine Leitlinie sein, worauf du z.B. einmal achten könntest….

Genau darüber erfährst du mehr in meiner aktuellen Podcast-Folge dieser Woche...

...und natürlich auch in meinem Onlinekurs IM FLUSS, ...

… der ab nächsten Dienstag buchbar sein wird. Und wenn du dich jetzt noch in die Warteliste einträgst, bekommst du einen unschlagbaren Einführungspreis, den nur die Mitglieder der Warteliste bekommen!
Also, worauf wartest du?

Trag' dich auf die Warteliste ein!

Sobald der Kurs für dich buchbar ist, erhältst du von mir eine Nachricht,
wenn du auf meiner Warteliste stehst.

Mit dem Absenden erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen dieser Webseite einverstanden.

Du möchtest beim Kurs dabei sein und bist mit einem schmalen Geldbeutel ausgestattet?

Ich habe 2 Plätze für Frauen* mit wenig Budget reserviert (z.B. Studierende, Auszubildende, Arbeitslose, Alleinerziehende…).

Wenn du dich für ein solches Stipendium interessierst, schick mir eine E-Mail an kontakt@jasmin-schuemann.de.
Erzähl mir, warum du an meinem Kurs teilnehmen möchtest und wie deine finanzielle Lage derzeit ist.
Bitte füge irgendeinen Nachweis über deine Finanzlage bei – leider muss das sein, weil es im Netz auch Menschen gibt, die Gutherzigkeit ausnutzen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.